Startseite - Wir über uns - Was schreiben andere

Was schreiben andere

Ein sehr schöner Bericht von den Irrläufern:

Mit meiner Mannschaft „DIE IRRLÄUFER“ spiele ich zwar seit 1999 regelmäßig bei Hobbyfussballturnieren in der gesamten Rhein-Main-Region mit, doch trotz meines inzwischen sehr guten Netzwerkes mit anderen Hobbymannschaften ging es irgendwie eine viel zu lange Zeit an mir vorbei, dass es in Bad Homburg - Kirdorf ein geniales Hobbyturnier der etwas anderen Art gibt, an dem man einfach teilnehmen muss…

Meine erste Teilnahme und der erste Stanley Cup-Sieg 2002, der 2. Platz 2003

Im Jahre 2002, während der WM in Japan/Korea, hatte ich meinen „Erstkontakt“ mit dem Stanley Cup mit dem Team eines guten Freundes, „DIE „ADLER“. Mein Kumpel meinte, es gebe da ein Turnier, bei dem ich seiner Truppe mal aushelfen könnte. Ich sträubte mich zuerst, weil ich Mittags lieber das WM-Achtelfinale Deutschland – Paraguay (1:0) schauen und danach auf den Straßen den erwarteten Sieg feiern wollte. Als mir jedoch gesagt wurde, dass man das Spiel auch auf dem Sportgelände sehen kann und das Turnier dafür extra für 2 Stunden unterbrechen wird, zögerte ich nicht lange…

Ich muss zugeben, dass mir die bis dahin fremde Mannschaft der ADLER sportlich nicht gerade hochklassig vorkam. Trotzdem schafften wir es mit einer vergleichsweise lächerlichen Bilanz von 4 Siegen, 2 Remis und 2 Niederlagen bei nur 7:4 Toren in 8 Spielen als Zweitplatzierte von 9 Teams (!) ins Halbfinale und holten schlussendlich sogar den Pott! Ich konnte es kaum fassen - und der Stanley Cup-Virus hatte mich nun natürlich gepackt und nie wieder losgelassen. 

In den Folgejahren nahm ich mit den ADLERN noch 3x teil, wobei sogar noch eine weitere Finalteilnahme (2003, also gleich im Folgejahr) und ein sehr guter 3. Platz heraussprangen. Dann lösten sich DIE ADLER jedoch auf, so dass ich zweimal gar nicht am Start war, leider. Doch ab 2008 trat ich endlich mit meiner eigenen Mannschaft DIE IRRLÄUFER an. Warum kam ich nur nicht schon früher auf diese Idee?!?

Mein zweiter Stanley Cup-Sieg 2008

Zwar sind DIE IRRLÄUFER sportlich sehr stark einzuschätzen (sorry, soll kein Eigenlob sein) und gewinnen erfreulicherweise auch ziemlich viele Turniere – doch dass wir gleich im Premierenjahr 2008 alle 7 Turnierspiele mit nur einem Gegentor (ein Eigentor!) souverän gewinnen würden, das hätte ich angesichts der Konkurrenz nicht für möglich gehalten. Mein zweiter Stanley Cup, einfach endgeil!

Die Dürrejahre 2009 - 2011

Allerdings hielt ich unser schlechtes Abschneiden 2009 als Titelverteidiger und auch in 2011 (in 2010 waren wir leider gar nicht dabei) noch viel weniger für möglich, weil wir eigentlich bei fast allen Turnieren relativ weit vorne landen. Doch wir traten diese beiden Male mit einer absoluten Not-Not-Notbesetzung an und spielten jeweils mit dem Gedanken, überhaupt nicht anzutreten. Hätten wir diesen Gedanken doch nur mal zu Ende gedacht..!? Wir waren dermaßen unterbesetzt, dass wir uns Leihspieler (sogar die gerade nicht im Einsatz befindlichen Schiris) nehmen mussten. Da war natürlich sportlich kein Staat zu machen, aber trotzdem war es schön dabei zu sein, weil die Atmosphäre beim Stanley Cup einfach einmalig ist (mehr dazu am Textende).

Mein dritter Stanley Cup-Sieg 2012

Nach diesen zwei sportlich unbefriedigenden Teilnahmen lief es dafür in diesem Jahr 2012 wieder genauso gut wie in 2008: Wir konnten den Stanley-Cup zum zweiten Male bei der erst fünften Teilnahme mit den IRRLÄUFERN gewinnen, und diesmal sogar komplett ohne Gegentor – nicht einmal ein Eigentor wie beim ersten Turniersieg mussten wir hinnehmen! J

Wie ich den Stanley Cup erlebe

Okay, wenn man schon mehrfach den großen Goldpott in Empfang nehmen durfte, lässt es sich wohl immer leicht reden. Doch auch wenn dem nicht so wäre: Das Turnier ist absolut was Besonderes, und zwar aus folgenden Gründen:

Die Atmosphäre zwischen den Teams ist total angenehm, freundlich, nett und - friedlich!

Das Sportzentrum Nordwest ist eine wunderschöne Sportanlage!

Ihr Dicken & Doofen organisiert immer alles perfekt!

Die Tombola ist eine tolle Sache und dient vor Allem einem guten Zweck!

Das Turnier hat nunmehr 20 Jahre Tradition mit vielen Teams, die seit vielen Jahren teilnehmen!

All diese Gründe sind leider nicht bei jedem Turnier gegeben, denn es hat wohl Jeder schon mal schlecht organisierte Turniere oder Streitereien unter den teilnehmenden Mannschaften erlebt.

Bei Euch in Kirdorf macht es einfach unheimlich viel Spaß – leider in 2013 zum allerletzten Mal L

 

Alles Gute & viele Grüße 

Thomas Reus
DIE IRRLÄUFER
http://www.die-irrlaeufer.de.rs/